Reconsideration Request

Reconsideration Request

Der Reconsideration Request ist ein Antrag, um erneut eine Domain manuell über Google überprüfen zu lassen. Dies wird vor allem dann benötigt, wenn man von Google den Auftrag bekommt, seine Webseite zu ändern, da man durch ein bestimmtes Vergehen von Google mit seiner Domain abgestraft wurde.  Dies kann verschiedene Gründe haben: Sie ist zu langsam, enthält zu viele interne oder externe Links oder weist ein Schadensprogramm (eine sogenannte Malware) auf. Um diese Abstrafung wieder aufzuheben, wird der Reconsideration Request über die Search Console benötigt.

Wie stellt man einen Reconsideration Request?

Zunächst benötigen Sie dafür die Google Search Console. Ihre Webseite muss in diesem Tool eingerichtet und verifiziert sein. Nur so kann Google wissen, dass Sie tatsächlich der rechtmässige Inhaber einer Seite sind.

Bevor Sie den Antrag stellen, sollten Sie sämtliche Ursachen für die Google Abstrafung beseitigt haben. Haben Sie z.B. schlechte Links, die auf Ihre Seite zeigen, sollten Sie diese, wenn möglich, entfernen. Ist es bei einzelnen Links nicht möglich, diese zu entfernen, können sie in die Disavow-Liste aufgenommen werden.

Jetzt können Sie sich an den eigentlichen Antrag machen. Schreiben Sie genau, was der Grund für die Massnahme war, was Sie dagegen unternommen haben und wie Sie sicherstellen, dass dies in Zukunft nicht mehr passiert. Es gilt zu beachten, das eine Abstrafung schnellstmöglich wieder aufgehoben werden sollte, da Ihre Website in dieser Zeit natürlich nicht gefunden werden kann. Dadurch können Ihnen potenzielle Kunden entgehen.

SEO one kann Ihnen gerne bei einem Reconsideration Request helfen, damit eine Google Abstrafung möglichst schnell aufgehoben werden kann und nicht wieder vorkommt.